Berlin Marathon 2021: Strecke, Termin & Anmeldung - Achilles Running

Suche

Home Laufevents BMW Berlin Marathon 2021
Berlin Marathon

BMW Berlin Marathon 2021

Der Berlin-Marathon findet jährlich statt, gewöhnlich an einem Wochenende Ende September. Er gehört neben den Events in Chicago, London und New York zu den größten und temporeichsten Marathonläufen weltweit. Aufgrund der schnellen Strecke und der Aussicht auf Weltrekordzeiten ist der Marathon in Berlin sehr beliebt bei Profiläufern.

Termin & Anmeldung

Der nächste BMW Berlin-Marathon findet am 26.09.2021 statt, die Startzeit für den Hauptlauf ist um 9:00 Uhr.

Berlin-Marathon Geschichte

Die Geburtsstunde der großen Laufveranstaltung wird auf den 8. November 1964 in West-Berlin datiert. An jenem Tag nahmen über 700 Teilnehmer am “Berliner Crosslauf am Teufelsberg” statt. Horst Milde rief den Lauf ins Leben, nachdem er ein ähnliches Rennen in Le Mans gesehen hatte. In den nachfolgenden Jahren etablierte sich dieser Lauf zu einem direkten Bestandteil in der Berliner Sportszene. Erst zehn Jahre später, im Jahr 1974, fand der “1. Berliner Volksmarathon” statt. Von 286 gemeldeten Läufern schafften es 244 in das Ziel in Grunewald. Erst im Jahre 1981 fand der Berlin-Marathon nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den Behörden seinen Weg durch die Innenstadt und wurde noch im gleichen Jahr mit 3486 gemeldeten Sportlern der größte deutsche Stadtlauf, was bis heute unverändert geblieben ist. 2004 wurde Horst Milde von seinem Sohn Mark Milde als Marathon-Organisator abgelöst, welcher sich seit 1999 der Aufgabe widmet, Topsportler an den Berlin-Marathon zu binden. Mark Milde ist die Hauptkraft hinter den Bemühungen Walking und Skaten zu integrieren und die Mühe macht sich bemerkbar: Die Zahl der Skater und Walker steigt stetig.

Lest hier unseren Bericht zum Berlin Marathon 2019.

2020 wurde der Berlin Marathon aufgrund des Coronavirus abgesagt.

Besonderheiten

Seit der Gründung der “New York einer der fünf Austragungsorte. Die über je zwei Jahre laufende Serie zählt mit 500.000 US-Dollar Siegprämie zu den höchst dotierten Laufserien weltweit.

Berlin Marathon Strecke

2003 wurde die seit dem Umzug aus Grunewald unverändert gebliebene Laufstrecke ein wenig modifiziert. Seither findet sich das Ziel nicht mehr wie bisher am Kurfürstendamm, sondern wurde dem Startpunkt angepasst, dem Brandenburger Tor. Das Laufevent passiert zahlreiche Sehenswürdigkeiten, unter anderem die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und den Kurfürstendamm. Das Laufmagazin “RUNNING” spricht dem Laufevent einen durchschnittlichen Schwierigkeitsgrad zu, die Strecke ist größtenteils flach und größere Höhenunterschiede sind nicht zu bewältigen, allerdings kann es mitunter aufgrund der hohen Teilnehmerzahl im Hauptfeld recht eng werden.

Weltrekordler 2013: Wilson Kipsang

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ergebnisse

In jüngster Geschichte erregten einige Sportler für Aufsehen: Uta Pippig gewann für die Frauen das Event 1990, 1992 und 1995. Im Jahr 2001 erreichte die japanische Läuferin Naoko Takahashi mit 2:19:46 Stunden als erste weibliche Sportlerin mit einer Zeit unter 2:20 Stunden das Ziel. Der Äthiopische Marathonläufer 2011 gewann Patrick Makau Musyoki aus Kenia den Lauf mit einem Finish von 2:03:38 Stunden. Wilson Kipsang aus Kenia stellte 2013 den Weltrekord von Makau ein. Satte 15 Sekunden schneller war Kipsang als der frühere Weltrekordler Patrick Makau. Irinia Miktenko belegte einen hervorragenden dritten Platz. 2014 wurde Marathon-Geschichte geschrieben: Dennis Kimetto unterbot den Weltrekord von Kipsang und blieb als erster Mensch unter 2:03. Seine Zeit von 2:02:57 ist ein Meilenstein der Leichtathletik. Selbst der Zweitplatzierte, Emmanuel Mutai, blieb nochunter dem alten Rekord. Eliud Kipchoge hat den 42. BMW BERLIN-MARATHON 2015 mit einer Jahresweltbestzeit von 2:04:00 Stunden gewonnen. Der 30-jährige Kenianer ließ ein Weltklassefeld hinter sich und verbesserte bei sehr guten Wetterbedingungen seine eigene Bestzeit um vier Sekunden, obwohl er während des gesamten Rennens Probleme mit den Innensohlen seiner Schuhe hatte. Eliud Kiptanui (Kenia) wurde Zweiter mit 2:05:22 vor dem Äthiopier Feyisa Lilesa, der nach 2:06:57 im Ziel am Brandenburger Tor war. Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg) beendete seinen ersten Marathon in sehr guten 2:12:50 und landete als bester Deutscher auf Platz 16. Die 32-jährige Kenianerin Gladys Cherono durchbrach in ihrem zweiten Marathon die prestigeträchtige 2:20-Stunden-Barriere. Sie gewann in der Jahresweltbestzeit von 2:19:25 vor den Äthiopierinnen Aberu Kebede (2:20:48) und Meseret Hailu (2:24:33). Anna Hahner (Run2Sky/Gengenbach) erreichte in 2:30:19 als schnellste Deutsche das Ziel und belegte Platz 13.

Berlin Marathon Gewinner 2019

 Top 3 Männer 

  1. Kenenisa Bekele (ETH) 2:01:41 Stunden
  2. Birhanu Legese (ETH) 2:02:48 Stunden
  3. Sisay Lemma (ETH) 2:03:36 Stunden

Top 3 Frauen

  1. Ashete Bekere (ETH) 2:20:14 Stunden
  2. Mare Dibaba (ETH) 2:20:21 Stunden
  3. Sally Chepyego (KEN) 2:21:06 Stunden

 

Datum

26.09.2021.

Uhrzeit

Ganztätig

Mehr Info

Anmeldung
Anmeldung

Share

Share stories you like to your friends